Informationen der Samtgemeinde Suderburg

Informationen zu den Trassen

Wir werden Sie über die Internetseite der Samtgemeinde Suderburg mit wichtigen Informationen rund um die Aus- und Neubaustrecke Bremen/Hamburg - Hannover versorgen.

Der Start ist gemacht - Anregungen und Ergänzungswünsche nehmen wir gerne entgegen.

Y-Trasse - aktuelle Informationen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


bis zum Jahr 2025 wird eine erhebliche Steigerung des zu erwartenden Personen- und Güterver-kehrsaufkommens durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) prognostiziert. Um diesem prognostizierten Verkehrsaufkommen zukünftig gerecht zu werden, sind auf Auftrag des Bundes in Zusammenarbeit mit den betroffenen norddeutschen Ländern Alternativen zu der bereits seit langem geplanten Y-Trasse untersucht worden. Diese Untersuchungen und Studien sind der Öffentlichkeit und den Kommunen in verschiedenen Informationsveranstaltungen präsentiert worden (Stufe 1).

 

In der Stufe 2 schließt sich ab dem 13.02.2015 das öffentliche Dialogverfahren mit den Vertretern betroffener Kommunen, den Vertretern von 18 Bürgerinitiativen sowie des Bundes, der DB-AG und der betroffenen Länder an. Es werden insgesamt 8 Foren in der Kongress-Union-Celle, jeweils an einem Freitag, geplant von 10.00 - 16.00 Uhr stattfinden.

 

Dieses Dialogforum wird der Öffentlichkeit über vielfältige Möglichkeiten der Beteiligung zugänglich sein. Alle Interessierten/Betroffenen des Lebensraumes Samtgemeinde Suderburg sollten hiervon Gebrauch machen. Wie auch den umfangreichen Pressemeldungen zu entnehmen gehen alle Beteiligten mit gemischten Gefühlen, unterschiedlichsten Zielsetzungen und Erwartungen in das Dialogforum.

 

Ich als Samtgemeindebürgermeister vertrete als einziger kommunaler Vertreter die Interessen des Lebensraumes Samtgemeinde Suderburg. Die Samtgemeinde und die Mitgliedsgemeinden haben im Wesentlichen gleichlautende Resolutionen beschlossen. Den Text der Resolutionen als PDF finden Sie unten. Die Resolution deckt sich nicht immer inhaltlich mit den Zielsetzungen der örtlich agierenden Bürgerinitiativen. Keine einfache Position für mich. Die Vertreter der Kommunen und die Bürgerinitiativen in der Samtgemeinde Suderburg stehen, wie auch von den Mitgliedern des Samtgemeinderates gewünscht, in ständigem Kontakt um möglichst gebündelt im Interesse der Einwohner der Samtgemeinde agieren zu können. Ich / wir werden Sie über die Internetseite der Samtgemeinde Suderburg mit wichtigen neutralen Informationen aus dem Dialogforum versorgen.


Es grüßt Sie Ihr
Thomas Schulz
(Samtgemeindebürgermeister)

Samtgembürgermeister der Samtgemeinde Suderburg Thomas Schulz

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema:

Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Suderburg

Thomas Schulz

Telefon 05826 - 980-11

 

t.schulz@suderburg.de

Resolutionen der Samtgemeinde Suderburg und der Mitgliedsgemeinden

Resolutionen der Samtgemeinde Suderburg und der Mitgliedsgemeinden

Bürgerinitiativen

BI-Suderburgerland

Bürgerinitiative SuderburgerLand

Die Bürgerinitiative SuderburgerLand lehnt sowohl die geplanten Neubautrasse Ashausen–Unterlüß als auch die Trasse Ashausen–Suderburg ab. Vor allem lehnt die Bürgerinitiative SuderburgerLand aber den geplanten Bestandsstreckenausbau der Trasse Hamburg–Hannover entschieden ab. ...

 

Aktionsbündnis für die Ostheide AFDO e.V.

Aktionsbündnis für die Ostheide AFDO e.V.

Wir, das Aktionsbündnis für die Ostheide (kurz AFDO), sind ein gemeinnütziger Verein, der unsere Natur vor der Zerschneidung durch jegliche Neubautrassen der Bahn bewahren möchte.

Unsere Mitglieder sind vor allem Betroffene und Gegner der Neubaustrecke Ashausen-Suderburg und der Anbindung des Veerßer Bogens an die Trassen Ashausen-Suderburg und A.-Unterlüß.

 

Dialogforum Schiene Nord

 

Dialogforum Schiene Nord

Das "Dialogforum Schiene Nord" ist ein innovativer Diskussions- und Beteiligungsprozess, in dem Perspektiven für die Kapazitätserweiterung der Schieneninfrastruktur im Raum Bremen-Hamburg-Hannover diskutiert werden.

Nach den jahrzehntelangen Diskussionen um die so genannte Y-Trasse sollen nun in einem transparenten, fairen und ergebnisoffenen Verfahren Kriterien für die weitere Planung erarbeitet werden. Idealerweise steht am Ende des Dialogforums eine Empfehlung zu Gunsten einer oder mehrerer Trassenvarianten.

Das Dialogforum setzt sich aus unterschiedlichen Elementen zusammen. Neben den Diskussionen in den Forensitzungen wird es zahlreiche Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung geben.

 

Linksammlung Dialogforum Schiene Nord

 

Mediathek Dialogforum Schiene Nord

Sie möchten bereits stattgefundene Dialogsitzungen noch einmal anschauen? Dann nutzen Sie die Mediathek des Dialogforums Schiene Nord! Hier finden Sie alle Sitzungen - live aufgezeichnet und in voller Länge.

Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn AG hat im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums Alternativen zur Aus- und Neubaustrecke Bremen/Hamburg - Hannover (der so genannten Y-Trasse) erarbeitet. Dabei wurden fünf Alternativ- und eine Ergänzungsvariante untersucht.

Unsere Mitglieder sind vor allem Betroffene und Gegner der Neubaustrecke Ashausen-Suderburg und der Anbindung des Veerßer Bogens an die Trassen Ashausen-Suderburg und A.-Unterlüß.

 

Breimeier-Variante

Die „Breimeier-Variante“ schlägt eine Verschiebung des Güterverkehrs auf den sog. Ostkorridor vor (über Magdeburg, Halle/Leipzig nach Bayern), parallel zur bisherigen Güter-Strecke über Hannover und Würzburg. Im Gegensatz zu dieser, bisher für Güterverkehr hauptsächlich genutzten Streckenführung ist der Ostkorridor bei weitem nicht ausgelastet und bietet großes Potenzial für eine Erweiterung der bestehenden Kapazitäten.

 

 

Kirsten Lühmann - Alpha Lösung

Kirsten Lühmann - Alpha Lösung

Seehafenhinterlandanbindung im Interesse der Menschen lösen

Die Varianten zur Y-Trasse wurden in den vergangenen Wochen heftig diskutiert. Jede Region, die durch die aktuellen Planungsvorschläge betroffen ist, erlebt große Verunsicherung bis hin zur Ablehnung jeglicher Veränderungen durch die Menschen. Ich bin der festen Überzeugung, dass es der richtige Weg ist, solche Projekte ausgiebig mit den Betroffenen zu diskutieren.

Das Land Niedersachsen wird mit dem Bürgerdialog dazu einen wichtigen Beitrag leisten - ergebnisoffen, fair und transparent. Diesen Dialog werde ich mit aller Kraft unterstützen. ...

 

 

Pro-Lebensraum-Eimke-Wriedel e.V.

Pro-Lebensraum-Eimke-Wriedel e.V.

Keine Neubaustrecke der Bahn durch die Heide!

Im Westen grenzen unser idyllischen Heide-Dörfer bereits heute an den kilometerlangen Schießplatz, was aus Sicherheitsgründen absolute Betretungsverbote des dortigen Geländes mit sich bringt.

Die geplante Neubaustrecke der Bahn soll nur etwa 300 m östlich von Eimke entlang gebaut und mit einem 6 m hohen Bahndamm versehen werden.

Mensch und Tier würden sich also plötzlich in einem sehr engen Korridor zwischen Schießplatz und Bahndamm wiederfinden, was Tierarten gefährdet, das Grundwasser beeinflussen kann und damit auch die Fauna negativ verändert.

Daher wehren sich die Bürger gegen diesen "Korridor"!

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Suderburg online

Viele weitere Informationen zum Thema finden Sie auch unter:

 

 

 

Quelle Fotos, Logos:
Pro-Lebensraum-Eimke-Wriedel e.V.; Dialogforum Schiene Nord; Aktionsbündnis für die Ostheide AFDO e.V.; ©Petair/fotolia.com; BI SuderburgerLand;