Turmwanderweg rot 3,1 km

Der Aussichtsturm zwischen Hösseringen und Räber gelegen wurde als Träger von Sende- und Empfangsanlagen für den Mobilfunk errichtet. In ca. 32 m befindet sich eine Aussichtsplattform, die herrliche Ausblicke gewährt. Der Turm wurde aus roten Klinkern, die speziell für dieses Bauvorhaben gebrannt wurden, errichtet.

Der hier beschriebene Rundwanderweg hat eine Länge von 3,1 Km und ist mit roten Pfeilen markiert. So kann dieser Weg auch ohne Karte begangen werden. 

Wegbeschreibung:

Vom Aussichtsturm geht es in östlicher Richtung auf einem landwirtschaftlichen Weg vorbei an Feldern und Wäldern. Dann erreichen wir Hösseringen, ein Heidedorf mit alten Gehöften und aktiven bäuerlichen Betrieben. Der Weg führt uns vorbei an der alten Dorfschule, die heute ein Café beherbergt.
Am Haus des Gastes im Räberweg besteht von April bis Oktober die Möglichkeit ein öffentliches WC aufzusuchen. Neben dem Haus des Gastes befindet sich der alte Speicher der ehemaligen Dorfschule, der heute eine Ausstellung zum Thema "Suderburger Rückenbau" beherbergt. 
Ein kleiner Abstecher führt uns zum Mühlenteich, der ein schönes Plätzchen für eine Rast ist. An warmen Tagen kann man sich hier an der Wassertretanlage erfrischen. Ein kleiner Brunnen lässt sein Wasser über Steine plätschern.
Weiter geht es nun wieder auf dem Wanderweg zurück zum Aussichtsturm.

 

Streckenverlauf:

Start: Turm am Sprengberg

Streckenverlauf: Hösseringen

Ziel: Turm am Sprengberg

 

Die Tour ist ausgeschildert.
Der hier beschriebene Rundwanderweg ist mit roten Pfeilen
markiert.

 

Weitere Ausflugstipps:

... sind das Museumsdorf Hösseringen, der Waldgeschichtspfad Schooten, der Landtagsplatz Lüneburger Heide sowie der Hardausee.